Schlage die Trommel und fürchte Dich nicht!

Am 5. Dezember 2016 fand im Theateratelier, Bleichstraße 14 H, Offenbach die Gemeinsame Jubiläumsvorstellung  vom Schauspiel-Ensemble und Heinrich-Heine-Club statt Schlage die Trommel und fürchte Dich nicht! Die Schauspielerinnen Ulrike Happel und Sabine Scholz vom Theaterensemble sowie Marcus Plath vom Heine-Club rezitieren Gedichte und Prosa Heinrich Heines.

Geliebt und verhasst waren Heines Spott, Satire und Zynismus gegenüber den politischen Verhältnissen und seinen Zeitgenossen. Mehrfach wurden Heines Schriften verboten. So 1843 in Preußen, Österreich und Bayern. 80 Jahre nach seinem Tode ließen die Nazis seine Bücher verbrennen. Die Lesung spiegelte Heines Bestreben als Dichter im Geiste des Humanismus und der Demokratie wider. Heine trat für soziale Gerechtigkeit und ein Himmelreich auf Erden ein

Die Lesung wurde von Musikern begleitet. Heike Matthiesen (Gitarre) spielte Stücke von Mozarts Zeitgenossen. Manuel Méndez (Klavier) und Marcus Plath (Klarinette) spielten weitere Stücke.

Schlage die Trommel und fürchte Dich nicht! » Darstellende Kunst » Heinrich-Heine-Club Offenbach » 2016 » 05.12.2016 schlage die trommel und fürchte dich nicht!
Heike Matthiesen an der Gitarre 1
Heike Matthiesen an der Gitarre 2
Sabine Scholz 1
Sabine Scholz und Ulrike Happel
Marcus Plath
Sabine Scholz, Ulrike Happel und Heike Matthiesen an der Gitarre
Sabine Scholz 2
Ulrike Happel
Manuel Mendez am Klavier
Marcus Plath (Klarinette) und Manuel Mendez (Klavier)
Manuel Mendez (Klavier)
Guenther Diehl
Guenther Diehl und Ulrike Happel